Die Geschichte

de en fr ru

Ansprache Prof. Junkers bei der Einweihung der F 13 als Fliegende Messe für die Balatum-Werke Neuss

Unsere Ziele sind höher gesteckt,

nämlich das Flugzeug zu benutzen,

um die Menschen und Nationen

einander näher zu bringen.

Hugo Junkers (1859 – 1935)

Im Jahr 1921 wurden in den Werken des Luftfahrtpioniers Hugo Junkers u.a. die Abteilungen Luftverkehr und Luftbild gegründet. Sie waren die Voraussetzungen für Forschung, Entwicklung und Produktion von Flugzeugen für militärische und zivile Einsatzzwecke. Die wenig später, im Jahr 1924, gegründete Junkers Luftverkehrs AG war damals die bedeutendste Fluggesellschaft der Welt. Um 1925 wurden 40 % des Weltluftverkehrsnetzes von Junkers-Flugzeugen beflogen. Im gleichen Jahr gründete Junkers die Junkers Flugzeugführerschule.
Allerdings war das Flugverkehrsgeschäft wegen der wenigen Passagierplätze (vier Passagiere in einem Flugzeug des Typs F 13) unwirtschaftlich, weshalb die Junkers Luftverkehr AG immer abhängiger von staatlichen Subventionen wurde. Nach einem missglückten Russland-Geschäft verlangte das Deutsche Reich gegen die Übernahme der Schulden die Abtretung der Aktien der Junkers Luftverkehr AG. Junkers musste dieser Forderung nachkommen, und so wurde die Junkers Luftverkehr AG im Januar 1926 mit der Fluggesellschaft Deutscher Aero Lloyd zur Deutschen Luft Hansa zusammengeschlossen.

Weitere Fakten und Geschichten zu dem Thema sind zu finden im Buch „Als das Auto fliegen lernte“ von Angelika Hofmann. Leseprobe


In 1921, the aviation pioneer Hugo Junkers‘ works included the departments of air traffic and aerial photography. They were the prerequisites for research, development and production of aircraft for control and civil use. Junkers Luftverkehrs AG, founded a little later in 1924, was the world’s leading airline. By 1925, Junkers aircraft served 40% of the world air transport network. In the same year Junkers owned the Junkers Aviation School.
No war in the air traffic business because of the passenger seats (illegally). After a failed Russia management, the German Reich demanded the transfer of the shares of Junkers Luftverkehr AG against the settlement of debts. Junkers Luftverkehr AG merged with the airline Deutscher Aero Lloyd to form Deutsche Luft Hansa in January 1926.


En 1921, les usines du pionnier de l’aviation Hugo Junkers inauguraient les départements chargés du trafic aérien et de la photographie aérienne. Ils étaient les conditions préalables à la recherche, au développement et à la production d’aéronefs à des fins militaires et civiles. Junkers Luftverkehrs AG, fondée un peu plus tard en 1924, était à l’époque la première compagnie aérienne du monde. En 1925, les avions Junkers desservaient 40% du réseau de transport aérien mondial. La même année, Junkers fonda la Junkers Aviation School.
Cependant la société de transport aérien n’était pas rentable en raison du nombre limité de passagers transportables (4 passagers dans le modèle F 13) ce qui la rendait dépendante des subventions de l’Etat. Après l’échec d’un contrat avec la Russie, le Deutsche Reich exigea la cession d’actions en échange de la prise en charge des dettes de l’entreprise. Junker du accepter et c’est ainsi qu’en janvier 1924 Junkers Luftverkehr AG fusionna avec la Fluggesellschaft Deutscher Aero Lloyd pour devenir la Deutschen Luft Hansa.


В 1921 году в творчество пионера авиации Хьюго Юнкерса входили отделы воздушного движения и аэрофотосъемки. Они были предпосылками для исследований, разработки и производства самолетов для управления и гражданского использования. Junkers Luftverkehrs AG, основанная несколько позже в 1924 году, была ведущей авиакомпанией в мире. К 1925 году самолеты Junkers обслуживали 40% мировой авиатранспортной сети. В том же году Юнкерс стал владельцем авиационной школы Юнкерс.
Никакой войны в сфере авиаперевозок из-за пассажирских мест (нелегально). После неудачного управления Россией Германский рейх потребовал передачи акций Junkers Luftverkehr AG в счет погашения долгов. В январе 1926 года Junkers Luftverkehr AG объединилась с авиакомпанией Deutscher Aero Lloyd и образовала Deutsche Luft Hansa.